Schilddrüsen-Screening

1. Schritt: Vorbereitung des Screenings im Betrieb

Zur Bekanntmachung des Schilddrüsenscreenings im Betrieb stellen wir Ihnen Aushänge und Mustertexte für ein Mailing zur Verfügung. Mit unserer Checkliste bereiten Sie den Einsatz unseres Screening-Teams in Ihrem Haus ohne viel Aufwand vor.

Wir bieten mehrere Wege der Terminvergabe an: Sie können ganz klassisch mit Terminlisten in Excel arbeiten, die wir für Sie vorbereiten. Oder Sie nutzen unsere bequeme Online-Terminvergabe: Wir richten alles ein und schicken Ihnen einen Link, den Sie an Ihre Mitarbeiter oder Versicherten weiterleiten können. Diese können sich damit individuell im Internet oder Intranet einloggen und ihren Termin eintragen. Interessenten im Betrieb ohne Computerzugang kontaktieren einen vorher benannten Administrator, der die Termine verwaltet.
 

2. Schritt: Die Durchführung des Schilddrüsenscreenings

In einer 12 minütigen Untersuchung misst der Facharzt per Ultraschall mit farbkodierter Duplexsonographie das Volumen der Schilddrüse und untersucht sie auf Zysten und Knoten. Anschließend wird jeder Teilnehmer anhand der vorliegenden Messwerte individuell ärztlich beraten und erhält bei Bedarf eine handschriftliche Empfehlung zur Weiterbehandlung.
 

3. Schritt: Die Ergebnisse

Sie als Unternehmen bzw. Krankenkasse erhalten schon wenige Tage nach dem Schilddrüsenscreening eine graphisch aufbereitete demographische Auswertung und anonymisierte Statistiken der Ergebnisse.

Der Teilnehmer erhält sofort nach der Untersuchung sein Ergebnis. Im anschließenden Beratungsgespräch erklärt der Facharzt die gemessenen Werte und erstellt im Bedarfsfall einen kollegialen Gruß zur Weiterbehandlung beim Facharzt.
 

Aktuelles

Die Corporate Health Convention war erneut Treffpunkt für alle BGM-Interessierten und stand in diesem Jahr unter dem Zeichen „Empowerment und Recovery“ [...]


Am 27. März 2019 gab es die Möglichkeit, sich auf dem Gesundheitstag der Hamburger Wirtschaft mit Experten und Gesundheitsdienstleistern zum Thema [...]